Prof. Dr. Günther W. Amann-Jennson

Prof. Dr. Günther W. Amann-Jennson

– Leiter des Instituts für Schlafpsychologie und Schlafcoaching und Gründer von SAMINA

ÜBER Prof. Dr. Günther W. Amann-Jennson
KARRIERE & STECKBRIEF

Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson, Jahrgang 1953, Schlafpsychologe (Leiter des Instituts für Schlafpsychologie und Schlafcoaching in Frastanz/AT und 1989 Gründer des Familienunternehmens SAMINA) hat durch seine vielfältige internationale Ausbildung in Psychologie und Heilkunde große Fachkenntnisse über die ganzheitlichen Zusammenhänge von Körper, Seele und Geist erworben.

 

Im Mittelpunkt steht dabei der Bioenergetische Schlaf®. Seine Mission “Schlaf als Therapie” wird vermehrt im medizinisch-therapeutischen sowie klinischen Bereich eingesetzt. Seit über 30 Jahren profitieren auch zahlreiche Profi- und LeistungssportlerInnen, darunter OlympiasiegerInnen und WeltmeisterInnen, vom ganzheitlichen SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept. Einer der aktuellen “Medical-Sleep-Partner“ ist der Bundesligist SCRA Caspoint Altach.

 

Günther W. Amann-Jennson bietet  seit 2017 eine spezielle Ausbildung zum “Zertifizierten Schlaf-Gesund-Coach” an. Seit 2019 besteht eine Kooperation mit der Sigmund Freud Privatuniversität Wien, die sich ebenfalls mit Leistungs- und Trainingsdiagnostik sowie Ernährungs- und Messmethoden für SpitzensportlerInnen beschäftigt.

 

Vortrag:

Geheime Formel für mehr Erfolg im Sport durch Bioenergetischen Schlaf®

 

Seit mehr als 20 Jahren zeigen wissenschaftliche Studien deutlich auf, dass der Schlaf die “Geheim-Formel“ für bessere Leistungen und damit für mehr Erfolg im Profi- und Leistungssport ist. Schlafmangel wirkt sich auf allen Ebenen negativ aus. Leistungskraft, Reaktionsfähigkeit, Muskelkoordination, Motivation und Mentalstärke nehmen ab und das Verletzungsrisiko nimmt deutlich zu. Das Ziel eines Schlaf-Gesund-Coaching ist es, den Schlaf-Wach-Prozess auf allen Ebenen zu optimieren. Dadurch verbessern sich die Schlafqualität und Schlafeffizienz sowie die Regenerations- und Reparatur-Qualität und damit das Leistungsvemögen von SportlernInnen messbar.

Prof. Dr. Günther W. Amann-Jennson